02.09.2014, von Hanns Friedrich (Mainpost)

Person unter Zug

Fachberater des Ortsverbandes im Einsatz

"Person unterm Zug" Damit alarmierte die Integrierte Leitstelle Schweinfurt am Dienstag kurz vor Mitternacht ein Großaufgebot an Feuerwehrleuten aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld. Bad Neustadt, Heustreu, Unsleben, Hollstadt, Wargolshausen, Mellrichstadt, Münnerstadt sowie das Technische Hilfswerk, Polizei Bad Neustadt und der Rettungsdienst mit dem Einsatzleiter Rettungsdienst des BRK Rhön-Grabfeld waren vor Ort. An die 90 Einsatzkräfte, wie Kreisbrandrat Stefan Schmöger bestätigte.

Grund für den Großeinsatz war die Suche nach einer Person, die vom Regionalzug Schweinfurt-Erfurt überrollt worden war. Die Feuerwehrleute fanden sie dann kurz nach der Brücke auf den Bahngleisen. Jede Hilfe kam hier aber zu spät. Erst als die Bahnstrecke offiziell gesperrt war, konnten die Wehrleute mit der Suche beginnen. Vor Ort war auch Pfarrer Lorenz Maurer (Wargolshausen) als Notfallseelsorger, sowie der Notfallmanager der Bundesbahn. Die Ermittlungen für den tödlichen Bahnunfall hat die Kriminalpolizei Schweinfurt übernommen. Am Mittwochmorgen gegen 3 Uhr konnte die Bahnstrecke wieder frei befahren werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: