12.03.2017, von Mainpost

Brand Altenheim (B5)

Fachberater im Einsatz

Am frühen Sonntagabend schrillten die Sirenen in Mellrichstadt: Am Franziska-Streitel-Altenheim in der Suhlesstraße war Brandalarm ausgelöst worden. Wie die Polizei mitteilt, war kurz nach 18 Uhr ein Transformator für die Beleuchtung in der Deckenverkleidung durchgeschmort, was nicht nur zu Rauchentwicklung geführt hatte, sondern auch stark nach verbranntem Kunststoff roch.

80 Feuerwehrleute im Einsatz

Sicherheitshalber war neben der Feuerwehr und Polizei auch ein Aufgebot an Sanitätern alarmiert worden. Zunächst einmal hieß es für die rund 80 Feuerwehrleute einschließlich den Aktiven des Technischen Hilfswerks, die Heimbewohner in Sicherheit zu bringen. Ebenso hielten sich Notarzt und Rettungswagen bereit.

Der Brandherd war schnell gefunden; Feuerwehrleute und zwei Fachberater vom THW trennten den defekten Transformator von der Stromleitung und bauten ihn aus. Mit einem Hochdrucklüfter sorgte die Feuerwehr im Anschluss für Frischluft in den Räumen im Erdgeschoß.

Gute Zusammenarbeit

Bei dem Schrecken am Abend darf laut Polizei hervorgehoben werden, dass niemand zu Schaden kam und die Zusammenarbeit der Rettungsdienste sehr gut funktionierte.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: