Anhänger Führung und Lage

Der Führungs- und Lageanhänger dient mit einer Grundfläche von ca. 4 x 5 m (im aufgebauten Zustand) als mobiler Arbeitsplatz, sowie als Fernmeldebetriebsraum in besonderen Einsatzoptionen. Er wird ebenso wie sein Zugfahrzeug, der Führungs- und Kommunikationskraftwagen, vom Führungs- und Kommunikationstrupp betrieben.

Mit dem Hintergrund, dass die Realisierung ausreichenden Arbeitsraumes auf bzw. in einem Kraftfahrzeug nicht finanzierbar ist wurde mit dem Führungs- und Lageanhänger eine Möglichkeit geschaffen, die sowohl einsatztechnisch, als auch finanziell Sinn macht. Der Anhänger bietet mit ca. 22 m2 unschlagbar viel Arbeitsfläche. Erreicht wird dies durch ausklappbare Elemente. Erste Prototypen hatten in der Konstruktionsphase bereits gezeigt, dass technische Lösungen möglich sind, mit denen die Arbeitsbereitschaft eines FüLaAnh durch max. 2 Personen innerhalb von 10 Minuten hergestellt werden kann.

Der FüLaAnh wurde als Faltcontainer konzipiert. Die beiden Seiten des Containers sind aufklappbar, sodass ein großer Raum entsteht. Bei den ausklappbaren Wänden handelt es sich um Magnetwände, an denen die Einsatzkräfte beispielsweise die Gesamteinsatzlage notieren können. Für die Stabs- und Lagebesprechungen steht ein großer Tisch zur Verfügung. An den beiden Längsseiten stehen zwei weitere kleinere Tische für führungsunterstützende Aufgaben bereit.

Äquivalent zum Führungs- und Kommunikationskraftwagen gehört der Mellrichstädter FüLaAnh der dritten Serie an. Er verfügt über eine Klimaanlage, Gasheizung, einen Beamer sowie verschiedner Steckdosen für Strom und LAN-Anschlüsse. Aufgebaut, entsteht somit für die Stabsarbeit eine Art Großraumbüro, das unabhängig von vorhandener Bebauung und Witterung/Jahreszeit für Führungskräfte zur Verfügung steht.

 

 

Daten und Fakten
FahrzeugtypEwers AnFüLa
Höchstgeschwindigkeit100 km/h

 

Maße Transportzustand

Gesamtlänge7.252 mm
Gesamthöhe3.506 mm
Gesamtbreite2.506 mm

 

Maße Einsatzbereit

Gesamtlänge8.370 mm
Gesamtbreite5.211 mm
Gesamthöhe mit Funkmast9.364 mm

 

 

 

Blick in den Stabsraum des Führungs- und Lageanhängers (Anh. FüLa)