Bergungsgruppe 2

Die 2. Bergungsgruppe (2. BGr) ist neben einer Grundausstattung, die weitgehend jender der 1. BGr ähnelt, mit zusätzlichen, schweren Komponenten ausgerüstet. Insbesondere nutzt sie elektrische und hydraulische Werkzeuge. Mit diesen Werkzeugen kann die 2. BGr schwere Bergung auch da leisten, wo Abgase oder Lärm verbrennungsbetriebener Werkzeuge den Einsatz behindern oder Verletzte gefährden würden.

 

Aufgaben:

Die 2. Bergungsgruppe unterstützt technisch und personell die Fachgruppen der Technischen Züge. Sie rettet Menschen und Tiere und birgt Sachwerte aus Gefahrenlagen, einschließlich Wassergefahren. Sie führt Sicherungsarbeiten in Schadensstellen durch, leistet leichte Räumabreiten und richtet Wege und Übergänge her.

Der MzKW is das Fahrzeug der zweiten Bergungsgruppe. Er dient als Trägerfahrzeug für eine umfangreiche Ausstattung. An stelle eines Gerätekoffers ist er mit einem Plane/Sprigel-Aufbau und einer Ladebühne ausgerüstet. Die Ausstattung wird auf Rollcontainern im Inneren des Fahrzeuges verlastet. Nach dem Abladen der Rollcontainer kann das Fahrzeug als flexibles Nachschub- und Tansport bzw. Versorgungsfahrzeug eingesetzt werden.

 

Geräte der zweiten Bergungsgruppe:

- Stromerzeuger 8kVA

- Energieverteilersatz

- Trennschleifer (elektrisch)

- Flutlichleuchtensatz 4 x 1000 W

- Leitern

- div. Werkzeugkisten

- Greifzug 1,6 t

- Heber hydraulisch (2 mal)

- Schweißgerät (elektrisch)

- Atemschutzgeräte und Ausstattung

- Tauchpumpe 1600 l/min

- Kettenmotorsäge 350 u. 550 mm

- Rettungsausstattung

- Krankentransportausstattung

- Schmutzwasserkreiselpumpe 400 l/min