05.08.2017, von Peter Federlein

In luftigen Höhen und düsteren Tiefen

Wie Einsätze bei der Feuerwehr und beim Technischen Hilfswerk ablaufen, wollten am Samstag 20 Kinder wissen.

Die THW-Helfer und die Feuerwehr-Kameraden aus Mellrichstadt haben den Kindern einen abwechslungsreichen und spannenden Tag geboten. In verschiedenen Sektionen auf dem Platz vor der Feuerwehrhalle durften die Kinder und Jugendlichen – im Sicherheits-Outfit mit Helm und Warnweste – etliche Geräte ausprobieren.

Unter anderem die hydraulische Rettungsschere und den Spreizer. Diese werden nach Verkehrsunfällen eingesetzt, um zum Beispiel Verletzte aus einem Autowrack „herauszuschneiden“. Zu den wichtigsten Aufgaben der Feuerwehr gehört natürlich auch das Löschen von Bränden. Hierzu hatten die Kameraden das an den Stadtfesten oft eingesetzte „Lösch-Haus“ aufgestellt. Die Kinder hatten die Aufgabe, die „lodernden Flammen“ aus dem Dach mit einem Wasserstrahl zu bekämpfen. Höhepunkt bei der Feuerwehr war der Aufstieg mit der Drehleiter. Immer zwei Kinder, gesichert am Gurtzeug, durften zu „Drehleiterpilot“ Benjamin Schultheis in den Korb steigen.

Mit THW-Fahrzeugen ging es anschließend ins Hainberg-Areal. Dort galt es, eine Telefonleitung aufzubauen, die auch noch über die Straße verlaufen musste. Abseilen in einen Schacht war gefordert, um dort einen angenommenen Verletzten zu bergen. Über einen sogenannten Dreibock wurden die Kinder abgeseilt. Eine weitere Übung war, einen Vermissten zu finden und zu bergen.

Dieser spannende Tag im Ferienprogramm hat allen Beteiligten ausnahmslos viel Spaß gemacht. Am Ende der Aktivitäten hatten alle naturgemäß großen Hunger. Dagegen hatte das THW-Küchenteam vorgesorgt und mit Spaghetti Bolognese den Geschmack der Jugendlichen – und auch der Helfer – optimal getroffen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: