30.12.2016, von Hanns Friedrich (Mainpost)

Brand Lagerhalle

Rund 150 Einsatzkräfte beim Großbrand einer Lagerhalle

Zehn Feuerwehren sowie das Technische Hilfswerk Mellrichstadt und ein Großaufgebot des BRK Rhön-Grabfeld waren am heutigen Freitag in Bad Königshofen gefordert. Dort war gegen 5:45 Uhr ein Brand in der Lagerhalle einer Bedachungsfirma ausgebrochen, der sehr schnell um sich griff und in Minutenschnelle die Halle in ein Flammenmeer verwandelte.

Entdeckt wurde das Feuer vom Besitzer selbst, der durch ein lautes Knallen aufmerksam wurde. Beim Blick aus dem Fenster stand die, direkt gegenüber dem Wohnhaus stehende Halle, im Vollbrand. Die Hitze dabei war so enorm, dass am Wohnhaus die Rollos zum Teil schmolzen. Durch das Feuer wurden dort abgestellte Betriebsfahrzeuge zerstört.

Die Feuerwehren aus Bad Königshofen, Merkershausen, Unteressfeld, Althausen, Herbstadt, Ottelmannshausen, Breitensee, Kleinbardorf und Großeibstadt hatten die Flammen nach einer guten halben Stunde unter Kontrolle. Ein Übergreifen auf angrenzende Gebäude wurde durch den schnellen Löscheinsatz verhindert. Vor Ort waren Kreisbrandrat Stefan Schmöger, Kreisbrandinspektor Michael Weber und Michael Omert, sowie zwei Kreisbrandmeister.

Die Einsatzleitung hatte ein Zelt aufgestellt, in dem die Lage auf einer großen Tafel dargestellt wurde. Das BRK war mit Rettungswagen ebenso vor Ort wie mit der SEG Betreuung und der SEG IUK sowie dem Einsatzleiter Rettungsdienst. Polizeibeamte der Inspektion Bad Neustadt und Bad Königshofen, sowie die Kripo Schweinfurt nahmen die Ermittlungen auf. Die Lösch- und Aufräumarbeiten dauerten einige Stunden andauern.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: